Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kursstunden Karten

Alle Karten für Kursstunden  sind personengebunden und nicht übertragbar. Eine Karte ist drei Monate gültig, nicht genutzte Kursstunden verfallen nach Ablauf des Gültigkeitsdatums. In Ausnahmefällen (aus gesundheitlichen oder dringlichen beruflichen Gründen) kann die Laufzeit der Karte verlängert oder die Karte auf Familienangehörige oder Freunde übertragen werden.

Abonnements

Abgeschlossene Abonnements sind personengebunden und nicht übertragbar. Die Laufzeit eines Abos ist verbindlich. Nach der vereinbarten Laufzeit von sechs oder zwölf Monaten endet das Abo automatisch, eine Kündigung ist nicht nötig.

Die in einem Monat nicht genutzten Kursstunden, können bei Krankheit oder Verhinderung teilweise im Folgemonat nachgeholt werden. Es besteht kein Anspruch auf Rückvergütung.

Der monatliche Beitrag ist jeweils im Voraus zu zahlen. Ist der Beitrag bis Kursbeginn nicht bezahlt worden, erlischt das Recht zur Teilnahme am Kurs, ohne dass hierdurch die Zahlungspflicht erlischt. Ausstehende Zahlungen sind bis zum Ende des laufenden Monats nachzuzahlen, auch wenn Kurse nicht in Anspruch genommen wurden.

Kann das Abo wegen Urlaub, beruflichen Verpflichtungen oder aus gesundheitlichen Gründen länger als vier Wochen nicht genutzt werden, besteht die Möglichkeit es auf schriftlichen Antrag und gegen eine Bearbeitungsgebühr von 6,00 EUR ruhen zu lassen. Die Laufzeit verlängert sich dann automatisch um diesen Zeitraum.

Ist die Teilnahme an Kursen dauerhaft nicht mehr möglich (dauernde gesundheitliche Einschränkungen oder aus Entfernungsgründen wegen Umzug) kann das Abo, nach Erbringung der entsprechenden Nachweise, auf Familienangehörige oder Freunde überschrieben und in Ausnahmefällen auch gekündigt werden.

Allgemeines

Soweit den Anbietern im Vornherein keine gesonderten Hinweise gegeben wurden, bestehen beim Kunden keine die Gesundheit betreffenden Kenntnisse, die eine Teilnahme an den gewählten Angeboten ausschließen würden. Sollten während einer Stunde Unannehmlichkeiten oder Schmerzen auftreten, sind diese dem/der Kursleiter/in sofort mitzuteilen.

Die Mindestteilnehmerzahl in den Yogaklassen/ Kursen beträgt vier Personen. Sollte diese Teilnehmerzahl nicht erreicht sein, steht es dem Kursleiter frei die Stunde ausfallen zu lassen. Eventuelle Ausfallstunden können zu anderen Terminen nachgeholt werden.

Präventionskurse

Die Anmeldung zu einem Kurs ist verbindlich. Die Kursgebühr ist im Voraus zu zahlen. Ist der Beitrag bis Kursbeginn nicht bezahlt worden, erlischt das Recht zur Teilnahme am Kurs, ohne dass hierdurch die Zahlungspflicht erlischt. Aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen nicht genutzte Kursstunden können nach Absprache teilweise in den offenen Yogaklassen nachgeholt werden. Es besteht kein Anspruch auf Rückvergütung.

Wenn Sie von Ihrer Anmeldung zu einem Kurs zurücktreten möchten teilen Sie uns das bitte schnellstmöglich mit. Bei Rücktritt bis zu 5 Tagen vor Kursbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10 Euro. Bei späterem Rücktritt werden 20 Euro und bei Rücktritt am Tag des Kursbeginns werden 30 Euro Rücktrittsgebühr erhoben. Wenn ein Interessent von der Warteliste nachrücken kann, wird keine Gebühr erhoben.

Seminare und Workshops

Die Anmeldung zu einem Seminar ist verbindlich. Die Seminargebühr ist im Voraus zu zahlen.

Wenn Sie von Ihrer Anmeldung zu einem Seminar zurücktreten möchten teilen Sie uns das bitte schnellstmöglich mit. Bei Rücktritt bis zu 5 Tagen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10 Euro. Bei späterem Rücktritt wird die halbe und bei Rücktritt am Tag des Seminars wird die volle Seminargebühr erhoben. Kann ein Interessent von der Warteliste nachrücken, wird nur die Bearbeitungsgebühr von 10 Euro erhoben

Massageanwendungen, Coachings und Einzelunterricht

Vereinbarte Termine für Einzelunterricht und Massagen sind verbindlich. Wird der Termin bei Verhinderung nicht mindestens zwei Stunden vorher abgesagt, ist der volle Betrag zu entrichten.

Ausbildungen und Weiterbildungen

Die Anmeldung zur Ausbildung ist verbindlich. Die Ausbildungsgebühr ist im Voraus oder nach Vereinbarung in Raten zu zahlen.

Die Ausbildung kommt ab einer Teilnehmerzahl von 14 Personen zustande. Bei einer geringeren Teilnehmerzahl verschiebt sich der Ausbildungsbeginn um zwei Monate, die Teilnahme bleibt hierbei verpflichtend.

WIDERRUFSRECHT / RÜCKTRITT VON DER ANMELDUNG

Der Ausbildungsvertrag kann innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Erhalt der Teilnahmebestätigung ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen werden. Im Falle des Widerrufs werden bereits gezahlte Seminargebühren zurück erstattet.

Rücktritt nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist: Im Falle des Rücktritts ist dieser schriftlich an uns zu richten. Wird der Rücktritt von der Anmeldung bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn erklärt, werden 20,- Euro Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Bei Rücktritt bis zum 10. Tag vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr und bei noch späterem Rücktritt wird die volle Teilnahmegebühr erhoben. Wenn der Platz durch einen Interessenten von der Warteliste besetzt werden kann, ist nur die Bearbeitungsgebühr zu entrichten. Bei einem Rücktritt von der Anmeldung sind bereits ausgehändigte Ausbildungsunterlagen zurück zu geben.

KÜNDIGUNG DES AUSBILDUNGSVERTRAGES WÄHREND DER AUSBILDUNGSZEIT

Der Ausbildungsvertrag kann aus dringlichen gesundheitlichen oder beruflichen Gründen, nach Erbringung entsprechender Nachweise, in der laufenden Ausbildungszeit gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich und drei Monate im Voraus erfolgen. Wenn gewünscht, erhält der Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung über die bis zum Zeitpunkt der Kündigung besuchten Unterrichtseinheiten und Lehrinhalte.

Bei Kündigung des Ausbildungsvertrages innerhalb der  Ausbildungszeit werden Rücktrittsgebühren in Höhe von 10% der Ausbildungsgebühr berechnet.

Im Voraus gezahlte Ausbildungskosten werden anteilig zur Ausbildungszeit erstattet. Hierzu werden die Ausbildungsgebühren abzüglich der verbindlichen Anzahlung auf die Zahl der Ausbildungsmonate (ohne Prüfungsmonat) berechnet. Sollten Ausbildungskosten vom Teilnehmer zu wenig gezahlt worden sein, sind diese entsprechend zu entrichten.

Wenn die Anforderungen der Ausbildung (Teilnahme am Unterricht, Selbststudium, Hausaufgaben und Vorbereitung, Teamfähigkeit) nicht erfüllt werden, behält sich die Ausbildungsleitung das Recht zur fristlosen Kündigung des Ausbildungsvertrages vor.

Es steht in der Verantwortung des Teilnehmers alle Veranstaltungstermine zu besuchen. Versäumte Termine aus gesundheitlichen Gründen, bei Schwangerschaft oder aus dringlichen beruflichen Gründen können, nach Erbringung entsprechender Nachweise, in einer der folgenden Ausbildungsgruppen nachgeholt werden. Die Plätze für Nachholtermine in den Gruppen sind begrenzt. Nachholtermine ohne Nachweis dringlicher Gründe sind kostenpflichtig.

Leistungsumfang für Kurse, Seminare, Veranstaltungen

Die Inhalte und Termine der Kurse, Seminare und Ausbildungen sind in unseren Ausschreibungen aufgeführt. Geringfügige Änderungen im Veranstaltungsprogramm behalten wir uns vor.

Herausgegebenes Unterrichtsmaterial ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne ausdrückliche Genehmigung nicht an Dritte weitergegeben werden. Aufzeichnungen in Ton, Fotos oder Videos sind ohne Genehmigung nicht gestattet.

Im Falle der Verhinderung eines Kurs-, Seminarleiters behalten wir uns das Recht vor, diesen durch einen anderen mit gleicher fachlicher Kompetenz zu ersetzen.

Haftung

Eine Teilnahme an unserem Angebot ist freiwillig. Innerhalb und außerhalb der Kurse, Seminare, Ausbildungen und Veranstaltungen trägt der Teilnehmer die volle Verantwortung für sich selbst und sein Handeln sowie für daraus resultierende Schäden.

Wir haften für die ordnungsgemäße und gewissenhafte Durchführung aller Kurse, Seminare, Ausbildungen und Veranstaltungen.

Wir übernehmen keine Verpflichtung dafür, dass Teilnehmer ordnungsgemäße Anleitungen in der Übungspraxis korrekt umsetzen. Für Schäden, die ein Teilnehmer sich selbst oder anderen Teilnehmern durch fehlerhafte Umsetzung einer ordnungsgemäßen Anleitung zufügt, haften wir nicht. Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen haften wir für alle Schäden, die von uns schuldhaft verursacht wurden und in unseren Verantwortungsbereich fallen.

Unsere Haftung auf schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz durch uns oder unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen ist auf die Höhe des veranstaltungstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

Die Nutzung der Einrichtungen und Angebote erfolgt auf eigene Gefahr. Für mitgebrachte Gegenstände, Wertsachen und Garderobe wird keine Haftung übernommen.

Der Teilnehmer verpflichtet sich den Kurs-/ Seminarleiter im Voraus über eventuell bestehende körperliche Gebrechen und gesundheitliche Einschränkungen zu informieren, da diese seine Fähigkeit zur Teilnahme an der Veranstaltung beeinträchtigen können. Darüber hinaus verpflichtet sich der Teilnehmer entsprechende Vorsichtsanweisungen seitens der Veranstalter, Kurs- und Seminarleiter zu beachten. Im Zweifelsfall ist im Voraus das Einverständnis eines Arztes einzuholen. Bei Schäden, die durch Nichtbeachtung dieser Anweisungen entstehen, übernehmen wir keine Haftung.

Datenschutz

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen einer Anmeldung Zu einem Kurs oder Seminar zur Verfügung stellen, werden nur für die Bearbeitung Ihrer Anmeldung und Teilnahme verwendet. Die Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten umgehend gelöscht.

Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung